Herzlich Willkommen in der Rechtsanwaltskanzlei von Stephan Schilling.

1
1

schilling_portrait_home

Rechtsanwalt Stephan Schilling

Gesetztexte

zu den Rechtsgebieten

gray

  • „Vorratskündigung“ als Eigenbedarfskündigung
    Ein auf vernünftigen, nachvollziehbaren Grund gestützter Eigenbedarf muss ernsthaft verfolgt und bereits bestimmt und konkretisiert sein. Ein Bevorratung eines Kündigungsgrundes für spätere Bedarfsfälle ist unwirksam. Sachverhalt: Der Vermieter wollte sein...
    Constanze Werdermann - 20/06/2016
  • Modernisierungserhöhungen sind anzukündigen
    Modernisierungserhöhungen sind anzukündigen. Dabei ist die Höhe der Mietpreissteigerung nach den Kosten der Modernisierungsmaßnahme mitzuteilen (11% des auf die Wohnung entfallenden Anteils p.a.). Fällt die Mieterhöhung wegen Kostensteigerung 10 % höher...
    Constanze Werdermann - 06/06/2016
  • Kündigung wegen Eigenbedarf ein Jahr nach Beginn des Mietverhältnisses
    Der Vermieter kündigt ein Jahr nach Beginn des Mietverhältnisses. Ist die Kündigung wegen vorhersehbarem Eigenbedarf rechtsmissbräuchlich ? Nein; nur der Vermieter bei Abschluss des Mietvertrages positive Kenntnis vom zukünftigen Bedarf...
    Constanze Werdermann - 20/05/2016
  • Summierungseffekt wirksamer und unwirksamer Renovierungsklauseln
    Klauselkombinationen aus unwirksamen und einer wirksamen Renovierungsklausel sind wegen des damit verbundenen Summierungseffekts unwirksam. (BGH,Urteil vom 18.03.2015, AZ: VIII ZR 21/13) Beispiel: Unwirksame Renovierungsverpflichtung zur Durchführung von Malerarbeiten an Decken...
    Constanze Werdermann - 06/05/2016
  • Quotenabgeltungsklausel
    Durch eine Quotenabgeltungsklausel soll der Mieter dazu veranlasst werden, bei Auszug vor Eintritt der Renovierungsbedürftigkeit, die zeitanteiligen Kosten seiner verursachten Abnutzung zu tragen. Derartige Klauseln sind generell unwirksam, da der...
    Constanze Werdermann - 06/05/2016